Startseite » Balkonkraftwerke

Informationen

Allgemeine Infos zu Balkonkraftwerken

Mehr erfahren

Rentabilität

Balkonkraftwerk Ertrag, Förderungen & Rechner 

Mehr erfahren

Anmeldung

Balkonkraftwerk Vorschriften, Strafen & Regelungen

Mehr erfahren

Installation

Befestigung, Installation & Anschluss

Mehr erfahren

Warum lohnt es sich ein Balkonkraftwerk zu kaufen?

Mit einem Balkonkraftwerk kannst Du Deinen eigenen Strom produzieren und so in der Energiekrise unabhängiger von steigenden Preisen und Versorgungsknappheit bleiben. Die Energie, die Du auf Deinem Balkon ganz einfach aus Sonnenlicht erzeugst, ist umweltfreundlich und kostenlos. Außerdem werden auch die Anschaffungskosten für das eigene Solarkraftwerk in vielen Städten gefördert. Nach ca. 5 Jahren hat sich Deine Solaranlage vollständig amortisiert.

Die Anmeldung Deines Kraftwerks erfolgt beim zuständigen Netzbetreiber. Da diese Kraftwerke meist nur eine Maximalleistung von 600 Watt haben, benötigst Du dafür keine gesonderte Genehmigung. Wenn Du mehr über die nachhaltigen und praktischen Mini-PV-Anlagen erfahren möchtest, können wir Dir helfen. Nimm dazu einfach Kontakt mit uns auf und sichere Dir Dein kostenloses Beratungsgespräch mit einem unserer Mitarbeiter.

Balkonkraftwerke kaufen

Balkonkraftwerk 1680
On Sale
Sale!
%
Off
5
Save 85 €
85€
5%
85
1.620,23 

CamperPower 1680 Watt Balkonkraftwerk Insel Solaranlage

  • 4x 420 Watt Solarleistung
  • 1500 W Solar Ausgangsleistung
  • Erzeuge deinen eigenen Strom

Balkonkraftwerk
On Sale
Sale!
%
Off
5
Save 51 €
51€
5%
51
Nicht vorrätig, Ware im Zulauf
970,81 

CamperPower 600 Watt Balkonkraftwerk Insel Solaranlage

  • 2x 375 Watt Solarleistung
  • 600 W Solar Ausgangsleistung
  • WLAN Abfrage der Solarleistung
  • Erzeuge deinen eigenen Strom

Insel Solaranlage
On Sale
Sale!
%
Off
5
Save 50 €
50€
5%
50
948,96 

CamperPower 600 Watt Balkonkraftwerk Insel Solaranlage

  • 2x 375 Watt Solarleistung
  • 600 W Solar Ausgangsleistung
  • Erzeuge deinen eigenen Strom

Nicht vorrätig, Ware im Zulauf
349,52 

Befestigungskit mit Dachhaken 3-fach verstellbar (für Dachziegel) für Schrägdachmontage 4 Solarpanele Rahmenhöhe 35mm Dieses Set enthält alles was Sie brauchen um 4 Module mit je max. 1m Breite auf einem Ziegeldach zu befestigen. Die enthaltenen Dach-Haken sind spezielle für Ziegeldächer konstruiert. Durch hochwertigste korrosionsfreie Materialien aus Edelstahl und Aluminium ist eine sichere und langlebige Montage... Mehr lesen!

Nicht vorrätig, Ware im Zulauf
341,44 

Befestigungskit mit Biberschwanz Dachhaken für Schrägdachmontage 4 Solarpanele Rahmenhöhe 35mm Dieses Set enthält alles was Sie brauchen um 4 Module mit je max. 1m Breite auf einem Dach zu befestigen. Durch hochwertigste korrosionsfreie Materialien aus Edelstahl und Aluminium ist eine sichere und langlebige Montage gewährleistet Set besteht aus: 2x 1m Solar-Profilschiene 4x4cm Aluminium (Meterware) 2x... Mehr lesen!

Nicht vorrätig, Ware im Zulauf
285,33 

Befestigungskit mit Dachhaken 3-fach verstellbar (für Dachziegel) für Schrägdachmontage 3 Solarpanele Rahmenhöhe 35mm Dieses Set enthält alles was Sie brauchen um 3 Module mit je max. 1m Breite auf einem Ziegeldach zu befestigen. Die enthaltenen Dach-Haken sind spezielle für Ziegeldächer konstruiert. Durch hochwertigste korrosionsfreie Materialien aus Edelstahl und Aluminium ist eine sichere und langlebige Montage... Mehr lesen!

Nicht vorrätig, Ware im Zulauf
269,55 

Befestigungskit mit Biberschwanz Dachhaken für Schrägdachmontage 3 Solarpanele Rahmenhöhe 35mm Dieses Set enthält alles was Sie brauchen um 3 Module mit je max. 1m Breite auf einem Dach zu befestigen. Durch hochwertigste korrosionsfreie Materialien aus Edelstahl und Aluminium ist eine sichere und langlebige Montage gewährleistet Set besteht aus: 2x 1,25m Solar-Profilschiene 4x4cm Aluminium Nutenstein oben... Mehr lesen!

Nicht vorrätig, Ware im Zulauf
219,52 

Befestigungskit mit Dachhaken 3-fach verstellbar (für Dachziegel) für Schrägdachmontage 2 Solarpanele Rahmenhöhe 35mm Dieses Set enthält alles was Sie brauchen um zwei Module mit je max. 1m Breite auf einem Ziegeldach zu befestigen. Die enthaltenen Dach-Haken sind spezielle für Ziegeldächer konstruiert. Durch hochwertigste korrosionsfreie Materialien aus Edelstahl und Aluminium ist eine sichere und langlebige Montage... Mehr lesen!

Solar-Inselanlage kaufen

Insel Solaranlagen 2
On Sale
Sale!
%
Off
5
Save 91 €
91€
5%
91
1.739,73 

CamperPower 375 Wp Solar Inselanlage

  • 375 Watt Solarleistung
  • 100 Ah/ 1280Wh Batteriespeicher
  • Erzeuge und Speicher deinen eigenen Strom
  • Reiner Sinus Spannungswandler mit 1.000 Watt Ausgangsleistung

Insel Solaranlage
On Sale
Sale!
%
Off
5
Save 193 €
193€
5%
193
Nicht vorrätig, Ware im Zulauf
3.558,83 

CamperPower 750 Wp Solar Inselanlage

  • 2x 375 Watt Solarleistung
  • 200 Ah/ 2560Wh Batteriespeicher
  • Erzeuge und Speicher deinen eigenen Strom
  • Reiner Sinus Spannungswandler mit 2.000 Watt Ausgangsleistung

Das passende Balkonkraftwerk für dich

Wir bei CamperPower sind Spezialisten wenn es um die Themen Energietechnik, Solarmodule und Balkonkraftwerke geht. Wenn du herausfinden möchtest, ob sich eine Solaranlage für deine Wohnung lohnt, dann findest du die Antwort in unserem Ratgeber. Klicke auf den Button und erfahre mehr.

Hier mehr erfahren
Balkon Solaranlage kaufen
Befestigungskit mit Dachhaken

Häufige Fragen zu Balkonkraftwerken:

Was ist ein Balkonkraftwerk?

Ein Balkonkraftwerk ist eine kleine Photovoltaikanlage für den Balkon. Im Handel werden sie unter verschiedenen Bezeichnungen angeboten, zum Beispiel als “Stecker-Photovoltaik” oder “Ein-Modul-Anlage”.

Einzelne Photovoltaikmodule können auf den Balkon oder die Terrasse gestellt oder an der Balkonbrüstung befestigt werden. Auch das Aufstellen einer Solaranlage im Garten ist möglich. Die Anlage erzeugt aus der Sonnenenergie Strom. Dieser Gleichstrom wird über einen Wechselrichter in Wechselstrom umgewandelt. Über ein Kabel, das mit einem speziellen Stecker an die Steckdose angeschlossen wird, wird der selbst produzierte Strom direkt in das Stromnetz des Hauses eingespeist und kann verbraucht werden. Mini-Solaranlagen ermöglichen mit wenig Aufwand, eigenen Strom aus Solarenergie zu erzeugen. Das schützt die Umwelt und den Geldbeutel.

Ein Balkonkraftwerk besteht aus

  • einem Solarmodul, mit dem aus der Energie der Sonne Strom erzeugt wird
  • einem Wechselrichter, der den produzierten Gleichstrom in Wechselstrom umwandelt
  • einem Kabel mit speziellem Stecker, worüber der Strom ins Hausstromnetz eingespeist wird
  • einem Befestigungssystem

Mini-Solaranlagen sind dafür gedacht, Strom für den eigenen Verbrauch zu erzeugen. Sie sind gewöhnlich ungeeignet, um Strom in das öffentliche Netz einzuspeisen. Sollte im Haushalt weniger Energie verbraucht werden, als das Minikraftwerk erzeugt, solltest du ein Kraftwerk mit Speicher kaufen.

Balkonkraftwerke gibt es in verschiedenen Ausführungen. Wer sich für eine kleine Solaranlage interessiert, wird mit zahlreichen Angeboten verschiedener Hersteller konfrontiert. Ein Kraftwerk kann aus einem einzigen, zwei, drei oder vier Modulen bestehen. Die Leistung wird in Watt Peak (Wp) angegeben. Die Angabe bezieht sich auf Tests unter standardisierten Bedingungen.

Im Gegensatz zu den Dach-Modulen, die gewöhnlich 10 WP Leistung haben, kannst du bei Solarmodulen zwischen 300 Watt oder 600 Watt pro Modul wählen. Üblicherweise haben 300-Watt-Anlagen eine Größe von 1,70 × 1 Meter und ein Gewicht von 20 Kilogramm. Ein Modul reicht nicht aus, um den gesamten Strombedarf eines Haushalts zu decken. In erster Linie ist ein kleines Solarkraftwerk für den Balkon dazu geeignet, Strom für die Standby-Geräte zu produzieren. Du solltest eine Anlage mit Speicher kaufen, wenn zeitweise mehr Strom produziert als verbraucht wird.

Beachte immer die Sicherheitskennzeichnungen. Balkonkraftwerke, die die erforderlichen Sicherheitskriterien erfüllen, sind beispielsweise mit dem DGS-Prüfzeichen gekennzeichnet. Geräte, die mit dem DGS Prüfzeichen für steckbare Stromerzeugungsgeräte (DGS 0001:2019-10) gekennzeichnet sind, kannst du ohne Sicherheitsbedenken einsetzen.

Wer erneuerbare Energien nutzt, kann verschiedene Förderungen in Anspruch nehmen. Bund, Länder und Kommunen gewähren Zuschüsse. Einige Städte und Gemeinden fördern bereits die Installation von kleinen Solarzellen. Die Bedingungen sind unterschiedlich. Frage im Bauamt deines Wohnortes nach. Oft werden bei der Förderung nicht nur die Kosten für die Solarmodule, sondern auch für Speicher und Wallboxen berücksichtigt.

Eine vollständige Übersicht über alle Fördermöglichkeiten erhältst du in der Förderdatenbank des Bundeswirtschaftsministeriums.

Wichtig: Wenn du eine Anlage kaufen willst, beantrage die Balkonkraftwerk Förderung vorher. Am besten ist es, wenn du bei der Antragstellung Planungsunterlagen und Kostenangebote vorlegen kannst. Oft sind die Fördertöpfe begrenzt. Schnell sein lohnt sich!

Du darfst ein Balkonkraftwerk mit ein oder zwei Modulen installieren. Die Leistung ist begrenzt auf insgesamt 600 Watt. Mieter können mit Einverständnis des Vermieters eine Stecker-Anlage aufbauen. Wohnungseigentümer, die Solarmodule anbringen wollen, benötigen nach der Neufassung des Wohneigentumsgesetzes im Jahr 2020 nur noch die Mehrheitsentscheidung der Eigentümergemeinschaft. Hausbesitzer können über die Installation selbst entscheiden. Welche Größe ein Solarmodul haben darf, hängt von seiner Leistung ab. In Deutschland liegt die Grenze bei 600 Watt. Du kannst also eine 600-Watt-Anlage oder zwei 300-Watt-Module installieren. Größere Anlagen sind zwar erlaubt, erfordern jedoch höhere Kosten, mehr Bürokratie und umfangreichere Sicherheitsleistungen.

Bevor du berechnen kannst, welches Sparpotenzial dein Balkonkraftwerk bietet, solltest du deine Dauerverbraucher identifizieren. Der Kühlschrank und die Tiefkühltruhe, aber auch der Router gehören dazu, denn sie benötigen rund um die Uhr Strom.

Wenn du ein Modul mit 600W kaufen willst und einen Platz an der Südfassade hast, der genug Sonne abbekommt, kannst du 500 kWh Strom im Jahr erzeugen. Angenommen, du verbrauchst den erzeugten Strom zu einhundert Prozent selbst, kannst du diese Leistung mit dem aktuellen Strompreis deines Energieversorgers multiplizieren. Im Ergebnis erhältst du die mögliche Einsparung. Je höher der Strompreis steigt, desto größer ist deine Einsparung. Einen Gewinn erzielst du jedoch erst, wenn sich die Anschaffungskosten amortisiert haben.

Hinweis: Du findest bei uns auch einen Balkonkraftwerk Rechner, mit dem du deine tatsächliche Ersparnis abhängig von der Aufstellposition errechnen kannst.

Eine Steckersolaranlage für den Balkon lohnt sich bereits nach wenigen Jahren. Durchschnittlich nach fünf bis sechs Jahren hat sich eine Anlage mit 1000 Euro Investition amortisiert. Wie viel Strom eine 600-Watt-Anlage erzeugt, hängt von der Ausrichtung, der Tages- und Jahreszeit ab. Auf einem Südbalkon produziert die Anlage bei strahlendem Sonnenschein im Sommer mehr Strom als bei einer anderen Ausrichtung oder im Winter.

Die meisten Wohnungs- oder Hauseigentümer entscheiden sich dafür, ein Solarmodul mit 600W zu kaufen. Grund ist die einfache Anmeldung. Bis zu einer Leistung von 600 Watt kannst du ein Balkonkraftwerk ohne Hinzuziehung eines Elektro-Fachbetriebes selbst anschließen. Die Anmeldung beim Netzbetreiber ist dennoch erforderlich. Das geht jedoch ganz unkompliziert über Formulare, die die Netzbetreiber zur Verfügung stellen. Die Anlage muss zudem über einen speziellen Stecker verfügen.

Des Weiteren ist der Austausch deines Zählers erforderlich. Der Eintarifzähler wird gegen einen sogenannten Zweitarifzähler getauscht, um eventuell eingespeisten Strom messen zu können. Für den Einbau des Zweitarifzählers entstehen in der Regel keine zusätzlichen Kosten. Anlagen mit einer Leistung über 600 Watt erfordern neben der Installation durch einen Elektro-Fachbetrieb ein umfangreicheres Anmeldeprozedere beim Netzbetreiber und eine Mitteilung an das Finanzamt.

Andreas Gille

Andreas Gille

Solaranlagen Spezialist

Kontaktmöglichkeiten: 
hallo@camperpower.de
+49 261 97336684

“Ich bin Elektrotechniker mit Fachrichtung Energietechnik und berate dich gerne rund ums Thema Balkonkraftwerk!”

Andreas Gille Unterschrift 1

Unser Balkonkraftwerke & Solar-Inselanlagen Katalog

Hilfreiche Solarmodul Ratgeber

Balkonkraftwerk – ein Stück Unabhängigkeit für dich

Die Energie der Sonne ist nahezu unerschöpflich und kostenlos. Balkonkraftwerke sind die Chance, mit geringem Aufwand aus der Sonnenenergie eigenen Strom zu produzieren. Einfache Solarmodule mit integriertem Wechselrichter, die Solarstrom direkt über die Steckdose in das Hausstromnetz einspeisen, reduzieren deine Stromkosten und bieten mehr Unabhängigkeit. Du brauchst noch nicht einmal ein eigenes Haus, um eine Solaranlage zu nutzen. Auch Mieter und Wohnungseigentümer können ein Balkonkraftwerk kaufen und profitieren. Selbst ein Balkon ist nicht zwingend erforderlich. Die Solarmodule lassen sich auch im Garten aufstellen oder an einer Wand montieren. Mit dem kleinen Solar-Kraftwerk schonst du die Umwelt und hilfst, die Klimaziele zu erreichen. Langfristig sparst du dabei viel Geld.

Die Funktionsweise einer Balkon-Solaranlage

Ein Balkonkraftwerk ist eine steckerfertige Solaranlage. Sie besteht aus einem oder zwei Solarmodulen mit integriertem Wechselrichter. Der Wechselrichter wandelt den produzierten Gleichstrom in Wechselstrom um. Dieser kann dann über eine Steckerverbindung in das Hausstromnetz eingespeist werden und steht dort sofort zur Verfügung. Der Vorteil des kleinen Solarkraftwerks liegt auf der Hand: Mit dem eingespeisten Strom reduziert sich der Bezug aus dem öffentlichen Stromnetz.

Die Steckeranlagen sind dafür gedacht, Strom für den eigenen Verbrauch zu produzieren. Sie sind gewöhnlich ungeeignet, um Strom in das öffentliche Netz einzuspeisen. Sollte im Haushalt weniger Energie verbraucht werden, als das Minikraftwerk erzeugt, kann die Speicherung über einen Akku erfolgen.

So viel Watt sollte dein Kraftwerk haben

Wer ein Balkonkraftwerk kaufen will, wählt meist ein Modell mit einer Leistung von 600 Watt. Bis zu diesem Grenzwert ist die Installation ohne Elektrofachbetrieb möglich und die Anmeldung beim Netzbetreiber ist einfach. Wenn du Mini-PV-Anlagen mit höherer Leistung wählst, musst du diese von einem Fachbetrieb installieren lassen. Die Anmeldung beim Netzbetreiber ist dann aufwändiger als bei der 600- Watt-Anlage und auch das Finanzamt will informiert werden.
Wenn du Platz für mehrere Solarmodule hast, lohnt es sich, über eine Photovoltaikanlage nachzudenken.
Ein- oder Zwei-Personen-Haushalte, deren Mitglieder außerhalb der Wohnung arbeiten, profitieren bereits von einem einzigen 300-Watt-Modul. Haushalte mit Kindern oder Personen, die viel Zeit in der Wohnung verbringen, sollten eine 600-Watt-Anlage bevorzugen.

Worauf solltest du beim Kauf eines Balkonkraftwerks achten?

Wenn du ein Balkonkraftwerk kaufen willst, solltest du zunächst die rechtlichen Grundlagen beachten. Bist du Mieter einer Wohnung, ist vor der Installation die Zustimmung des Vermieters erforderlich.
Bist du Eigentümer einer Wohnung, muss die Eigentümerversammlung mehrheitlich dem Aufbau einer Solaranlage zustimmen. Als Hauseigentümer kannst du selbst entscheiden. Prüfe, ob sich die von dir vorgesehene Fläche für die Erzeugung von Sonnenstrom eignet. Der Standort sollte nach Süden oder alternativ nach Südosten oder Südwesten ausgerichtet sein. Je geringer die Verschattung ausfällt, desto höher ist die Energieausbeute.

Achte auch darauf, dass die Anlage leicht zugänglich ist. Sie muss regelmäßig gereinigt werden, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen.
Wenn du ein Balkonkraftwerk kaufen willst, informiere deinen Netzbetreiber. Balkonsolaranlagen müssen beim Netzbetreiber angemeldet und ins Marktstammregister der Bundesnetzagentur eingetragen werden. Der Einbau eines Zweitarifzählers ist erforderlich. In den meisten Fällen erfolgt dies kostenlos durch deinen Versorger.

Wie viel kann man mit einer Solaranlage auf dem Balkon wirklich sparen?

Je nachdem, wie gut dein Standort für die Erzeugung von Sonnenstrom geeignet ist und wie sich die Strompreise künftig entwickeln, kannst du mit dem kleinen Solarkraftwerk bares Geld sparen.

Beispiel:
Dein Balkonkraftwerk hat bei der Anschaffung inklusive Zubehör 1000 Euro gekostet. Ein Haushalt mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern verbraucht durchschnittlich 4000 kWh pro Jahr. Zu den Hauptverbrauchern zählen Kühlschrank, Kühltruhe, Waschmaschine und Wäschetrockner. Zusätzlich sind Stand-by-Geräte wie Internetrouter zu berücksichtigen. Mit einer Mini-PV-Anlage kannst du einen Teil dieses Verbrauches mit dem Sonnenstrom vom Balkon decken. Wenn die Anlage 600 kWh Strom im Jahr erzeugt, kannst du bei einem Strompreis von 30 Cent pro kWh 180 Euro im Jahr sparen. Deine Anfangsinvestition von 1000 Euro für die Anlage hat sich nach weniger als sechs Jahren amortisiert. Du kannst von einer 25-jährigen Lebensdauer der Anlage ausgehen. Gleichzeitig ist es wahrscheinlich, dass der Strompreis in den kommenden Jahren weiter steigt. Es lohnt sich, ein Balkonkraftwerk zu kaufen!